http://satellite-board.de

Aktuelle Zeit: So 28. Feb 2021, 12:21

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: POP S - Programmsetting
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2010, 17:46 
Offline
Member

Registriert: Sa 20. Jan 2007, 18:16
Beiträge: 105
Hallo pepiz,

soweit ich weiss, werden mit PL nur die Daten als Hexa-Ascii Werte
gespeichert. Die Datei muss dann noch in Binär umgewandelt und
mit dem Galaxis Transferheader versehen werden.

Zu den Adressen der einzelnen Chips:
Die meisten Chips der Galaxis werden mit I2C kontrolliert und eingestellt.
Einige Chips sind zwar ebenfalls am Datenbus angeschlossen, nutzen diesen
aber nur für die Empfangsdaten. Es ist aber stellenweise möglich über I2C die
Funktion des Datenbus umzuschalten, wie z.B. beim Betachip. Aber die Umschaltung
erfolgt dann über I2C.

Mit J-Tag ist nur möglich auf den I2C zuzugreifen, wenn ein J-Tag Programm geschrieben wird,
das im RAM des Rechners geladen wird. Nach demselben Prinzip werden auch die Flash Speicher
programmiert. Es wird ein J-Tag Programm in den RAM geladen, dass dann die Daten von
der Schnittstelle einliest und ins Flash brennt.

Zu den Speicheradressen: Die Speicheradresen sind immer Firmwareabhängig. Es kann also
bei jeder Firmware anders aufgeteilt sein. Als Anhang habe ich mal die Flashaufteilung
von der ER-3 Firmware angehängt. (Soweit die Adressen mir bekannt sind.)

mfg
Franz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: POP S - Programmsetting
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2010, 19:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
pepiz hat geschrieben:
Danke
Wie wären den dann die Adressen für den J-Tag?
man könnte ja dann ja ev. auch einen defekten Betachip löschen und neu beschreiben,
solange die HW in Ordnung ist.
Eventuell müsste man über die Speicherorganisation im Beta auch einiges wissen.


Es gibt einen Jtag für den Beta1 chip, allerdings habe ich da kaum(keine) Infos drüber. Bei der Seriellen Beta1 Chip Anbindung in der Board Rev. 1.0 (Easy Beta CI) gab es mal ein BIN-Datei mit der man den Beta1 Flashen konnte, später war ein Flashen des Beta1 nurmehr über den Transponderstream möglich (Parallel Download), soweit ich weiß hatte die CPU darauf keinen großen Einfluß.
Mir erschließt sich nicht ganz wohin du willst. Ansich die Technik ist deutlich >10 Jahre alt könnte man ja ruhig für die Bastler veröffentlichen? Könnte aber sein das da noch Infos drine stecken die BC2 angreifbar machen würden? Naja.
Zum einen Du könntest auf i2c mithochen, wobei ich hatte dich anders verstanden. Am Besten geht das natürlich wenn du dort die Software modifizierst. So ließe sich alles Seriell aus geben, eeprom usw. Das mit dem eeprom habe ich soweit auch in meiner Software drin, wobei... andere Baustelle.
Was PL betrifft, sei - die Beschreibung ist da wohl sehr theoretisch. Hier kommuniziert der modifizierte Bootloader im namen des PL mit der Hardware.

zu den gültigen Files, natürlich erhällst du ein (du meinst sicher Download-fähig) gültiges File! Solange PL verbunden ist wird dieser in ein TXT-basierenden LOG-File schreiben (z.B. PL_ASCII_2009-12-12_18.04.32.906.LOG) wenn du aber im Menü auf Trennen gehst wird eine Bin erstellt (z.B. DUMP_0x2c010000_0x2c02c2d4_2009-12-12_18.09.09.125.BIN). Diese versieht PL auch gleich mit einem Header und einer Checksume für den HT Download (gx TI Plattform).
Außerdem hat PL noch ein paar schöne Sachen unter "Generriere Datei" versteckt. Wie Motorola -> BIN (s19 wie es manche Jtag verwenden), AXF -> BIN (axf spucken die ARM compiler aus, änlich wie xFiles.exe) und BIN to TXT (damit kann man compilierten code in C Dateien einbetten und wieder neu eincompilieren, wie z.B. die MPEG Hintergrunde Bilder, oder seinerzeit konnte man otv-Games so in die Firmware einbetten).

cu Oli

_________________
http://iqzone.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: POP S - Programmsetting
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2010, 20:04 
Offline
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Jan 2008, 10:09
Beiträge: 189
Wohnort: Österreich
Danke OLi für deine ausführliche Darstellung der Lage.
mich hat in erster Linie das Auslesen des Betachip beio einem funktionstüchtigen Box interessiert.
Da ja der Beta Chip öfters bei den Easy Boxen die Software verliert/beschädigt.
Weiters wollte ich so einfach einmal den Versuch starten den Betachip über eine andere Seite wieder zum leben zu erwecken (ich dachte auf diese Weise könnte es schneller gehen als 20x den Command modus aufzurufen und den Betachip mittels Befehl neu zu beschreiben.

Leider dürfte das aber dann nicht so einfach werden , bzw. nicht möglich sein.

Weiters kapiere ich bis jetzt nicht wieso meine vom Pl erzeugten Settings Dateien (settingsDUMP_0x2c058000_0x2c0977b0_2010-01-18_19.43.22.068.BIN) lt. gxPatcher nicht in ordnung sind.
sie lassen sich auch nicht in die Box einspielen.

bei einem Firmwaredump funktioniers jedoch.

Getestet wurde das ganze unter ER4.xx und FTA3.53

was solls werde die Settings wie sonnst auch mit Easy Edit übertragen.

_________________
Galaxis EW, katelco 3000N(no Beta), D-Box 2 Sagem 1xI
D-Box 2 Sagem 2xI, CSR 007, CSR 701


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: POP S - Programmsetting
BeitragVerfasst: Mo 1. Feb 2010, 20:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
Was ist gxPatcher?

In den letzten FTA3.53 Varianten haben sich gegenüber den alten Settings ja die Adsressen geändert. Auch kann es Probleme mit den Blöcken der Flash geben wenn man eine bestimmte ADresse programmiert.
ggf. sind die voreingestellten Adressen für Settings nicht.

cu Oli

_________________
http://iqzone.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: POP S - Programmsetting
BeitragVerfasst: Di 2. Feb 2010, 19:35 
Offline
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Jan 2008, 10:09
Beiträge: 189
Wohnort: Österreich
GX Patcher ist ein Tool das Bin Dateien gür die Galaxis Überprüfen und auch ev. reparieren kann.
Wurde eine Weile bei Speedy Soft im Download angeboten.

Das Programm war eine Weile dafür vorgesehen die Keys in die soft zu integrieren
Ich "missbrauche" das Programm aber meistens beim herumtesten an der Box,
um ein File auf seine Gültigkeit zu Prüfen.

Ich weiß nicht obich das File hier veröffentlichen kann.
Da man ja vor Sehr sehr langer Zeit damit was erhellen konnt (ist zwar verjährt aber ist so).

_________________
Galaxis EW, katelco 3000N(no Beta), D-Box 2 Sagem 1xI
D-Box 2 Sagem 2xI, CSR 007, CSR 701


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de