http://satellite-board.de

Aktuelle Zeit: Mo 28. Sep 2020, 21:03

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: STB Dumper
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2006, 08:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
Was bedeuten die beiden ersten Adressen in dem Tool? Denke eine ist die Start Adresse die andere die Dump laenge?

cu Oli

_________________
http://iqzone.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2006, 09:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Okt 2000, 22:00
Beiträge: 2831
Das sind Startadresse und Endadresse für den seriellen Dump.
Jeder 0x10000 Block bedeutet 1MB.

0x0-0x100000 würde einen 1MB Dump erzeugen genauso wie es 0x700000-0x800000 machen würde.
Der Unterschied sind nur die RAM Adressen, aus denen gedumpt wurde

Willst du mehr als 1MB dumpen (z.B. den kompletten RAM Inhalt) stellst du halt einen größeren Unterschied als 0x10000 ein.
0x0-0x800000 würde z.B. 8MB dumpen.

_________________
Lostech

Visit my Homepage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2006, 10:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
GeDumpt wird also der RAM Inhalt. Gibt es dort Rueckschlusse auf den Inhalt des Flash?
cu Oli

_________________
http://iqzone.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2006, 22:51 
Offline
Newbie

Registriert: Sa 24. Dez 2005, 18:48
Beiträge: 13
Na der wird doch komplett in den Ram geladen so köntest du ja auch ein Backup ziehen dafür mußt du aber die bereiche wissen.
Und die dann wieder ins app file umwandeln.
Oder Ihre ich mich??
GDRGuy69 könnte da bestimmt weiter helfen habe auch schon mit dem Dump tool mein mal ausgelesen.
MFg

_________________
Alles rund um den Medion MD 24040 und Baugleiche(Digenius Clone) http://www.md24040.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2006, 05:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
fitte23 hat geschrieben:
Na der wird doch komplett in den Ram geladen so köntest du ja auch ein Backup ziehen dafür mußt du aber die bereiche wissen.
Und die dann wieder ins app file umwandeln.
Oder Ihre ich mich??


Wird hier wirklich ein 1:1 Speicherabbild des Flash im Ram erstellt? Adressgenau? Die Groesse des Flash ist doch nicht identisch des Ram? Bei meinem MD29020 scheint das zwar so zu sein http://iqzone.de/iqzone/testberichte/be ... 120_hi.jpg aber kann mir vorstellen das dies z.B. bei Geraeten mit MoreTV nicht so ist?
Umwandeln in app, geht das so einfach? Werden die keine RSA verwenden? Braucht man nicht einen eigenen Bootloader um eigene Software in den Flash zu kopieren?

cu oli

_________________
http://iqzone.de


Zuletzt geändert von oli am Fr 3. Feb 2006, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2006, 06:44 
Es wird natürlich nicht der komplette Flash ins RAM kopiert. sondern der Bootloader entpackt das (gzipte) Firmware-Image von Flash-Addr 0xe0010000 in den RAM ab 0x00000000 und startet es dann durch Sprung nach 0x00.

Die Firmware selbst lädt dann weitere Teile des Flashs in den RAM nach, wie z.b. die Systemeinstellungen, Senderliste, das Bootlogo (sowie bei den MoreTV Geräten das MoreTV-Programm-Image).

Das MoreTV bietet übrigens einen interessanten Ansatzpunkt, eine eigene GUI ins System einzupflanzen. Dazu exportiert sowohl die eigentliche Firmware eine Funktionsschnittstelle (printf, tune..., Framebuffer) als auch das MoreTV eine Sprungtabelle für Systemereignisse (Clock-Ticks, IR-Events, Empfang von PSI-Tabellen).


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2006, 09:24 
Offline
Newbie

Registriert: Sa 24. Dez 2005, 18:48
Beiträge: 13
Anonymous hat geschrieben:
Es wird natürlich nicht der komplette Flash ins RAM kopiert. sondern der Bootloader entpackt das (gzipte) Firmware-Image von Flash-Addr 0xe0010000 in den RAM ab 0x00000000 und startet es dann durch Sprung nach 0x00.

Die Firmware selbst lädt dann weitere Teile des Flashs in den RAM nach, wie z.b. die Systemeinstellungen, Senderliste, das Bootlogo (sowie bei den MoreTV Geräten das MoreTV-Programm-Image).

Das MoreTV bietet übrigens einen interessanten Ansatzpunkt, eine eigene GUI ins System einzupflanzen. Dazu exportiert sowohl die eigentliche Firmware eine Funktionsschnittstelle (printf, tune..., Framebuffer) als auch das MoreTV eine Sprungtabelle für Systemereignisse (Clock-Ticks, IR-Events, Empfang von PSI-Tabellen).


Danke
Schon schön aber ich finde die Original Digenius Firmware bietet zu wenige möglichkeiten um wirklich etwas zu verändern
Wie z.B. aufnehmen und einen anderen Sender schauen der über den gleichen tranzponder kommt
Man könnte dann die Gui verändern aber halt nicht viel unter der haube.
Ich finde die Linux basierende Firmware würde da mehr möglichkeiten bieten wenn sie soweit ist.

wo genau wird noch hilfe gebraucht ?

mfg

_________________
Alles rund um den Medion MD 24040 und Baugleiche(Digenius Clone) http://www.md24040.de/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de