http://satellite-board.de

Aktuelle Zeit: Mi 21. Apr 2021, 05:55

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bildformat 16:9 und OSD
BeitragVerfasst: Di 22. Sep 2009, 13:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
Ist Euch schon mal aufgefallen das doch viele Programme im 16:9 "Letterbox" senden, also eigentlich in 4:3 allerdings mit schwarzem Balken oben und unten. Auch habe ich mich dazu entschlossen am TV als Standard nicht mehr die Einstellung "4:3" zu wählen sondern "zoom 16:9", so das ich oben und unten auf etwas Bild verzichte. Denke das machen doch einige mit 16:9 TVs, weil doch viel mit Balken gesendet wird? Jetzt ist es aber in der STB so das das OSD an das ausgegebene Format angepasst wird und auch das Infobanner am TV weggeschnitten wird.

Ist es jetzt Sinnvoll hierfür eine Einstellung im Menü der STB einzubauen das eine Einstellung ermöglicht bei 4:3 Sendungen das OSD auf 16:9 anzupassen??

cu Oli

_________________
http://iqzone.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bildformat 16:9 und OSD
BeitragVerfasst: Di 22. Sep 2009, 15:07 
Offline
Member

Registriert: Sa 20. Jan 2007, 18:16
Beiträge: 105
Hallo Oli,

so wie ich das sehe, wird das OSD in vielen Fällen über das Fersehbild gelegt. Stellenweise
sogar transparent, so dass das Fernsehbild noch durchkommt. Um jetzt das OSD bei allen Formaten
richtig darzustellne, darf das OSD nur das gemeinsame Minimum von allen Formaten besitzen.
Das heist die kleinste Breite in Pixel und die kleinste Höhe in Zeilen. Wenn die OSD Anzeige
das einhält, kann das OSD immer, unabhängig vom Fernsehformat, richtig angezeigt werden.

Dementsprechend währe eine Umschaltung nicht notwendig.

Wird eine Umschaltung eingebaut, so müsste die Umschaltung automatisch nach dem gerade
angezeigten Fernsehbild geschehen. Eine manuelle Umschaltung durch den Benutzer sehe ich
zur Zeit als nicht sinnvoll an.

mfg
Franz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bildformat 16:9 und OSD
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2009, 08:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
Diese Minimalistische Variante ergibt einen doch recht kleinen Raum für das Menü. Im Moment wird bei vielen SW (auch bei der Spacewok für die adam) das Menü bei anamorphen 16:9 vom AVmux mit "verzerrt". es würde also nur den Fall betreffen wenn der Sender 4:3 Format sendet aber schwarze Balken oben und unten. Hier ist der TV-Zuschauer ja leider am 16:9 TV gezwungen ggf. von Hand auf 16:9 zoom zu schalten, eventuell hat der TV eine Erkennung über den Bildinhalt. Jedenfalls ist in diesem Fall das Menü teilweise in den schwarzen Balken.
Meine Idee wäre es hier über eine Einstellung unter TV Format das Menü in der Höhe anzupassen. Ich weiß nicht ob dies so leicht umzusetzen ist, da bei anamorphen 16:9 macht das ja der TV bzw. der AVmux.
Grundsätzlich stellt sich für micht die Frage der Lesbarkeit der Schrifthöhe des Schriftsatzes usw. ist überhautp bei Menüs genug spielraum um dies umzusetzen?

cu Oli

_________________
http://iqzone.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bildformat 16:9 und OSD
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2009, 15:09 
Offline
Member

Registriert: Sa 20. Jan 2007, 18:16
Beiträge: 105
Hallo Oli,

ich glaube ich habe ein Verständnisproblem. Meine Meinung ist, dass
16:9 Fernseher eine Auflösung von 1024 * 576 haben und
4:3 Fernseher eine Auflösung von 720/704 * 576 haben.

Das heisst bei beiden Größen muss ein Menue von 720/704 * 576 richtig
am Bildschirm angezeigt werden. Beim 16:9 Fernseher mit links und rechts
jeweil einen freien Raum. Bei einem 4:3 Fernseher, im 16:9 Format, werden
auch die Streifen oben und unten vom OSD benutzt.

Es darf halt nach der Bildaufbereitung keine weitere Verarbeitung mehr geben.
Ich gehe also davon aus, dass das OSD über das aufbereitete Fernsehbild
gelegt wird und dann zum Fernseher geschickt wird. Ich kann mir nicht vorstellen,
dass ein nachgeschalteter Baustein nochmal die Videodaten anfasst und verändert.

Der Fernseher selbst sollte eigentlich durch die Formatkodierung richtig eingestellt sein.

mfg
Franz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bildformat 16:9 und OSD
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2009, 07:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
Es geht mir ja um das nicht wahre 16:9 welches in 4:3 mit schwarzen Balken gesendet wird. Dies stört an einem 4:3 TV nicht, aber an einem 16:9 TV schon! Siehe Bilder unten.

cu Oli


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
http://iqzone.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bildformat 16:9 und OSD
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2009, 18:46 
Offline
Member

Registriert: Sa 20. Jan 2007, 18:16
Beiträge: 105
Hallo Oli,

die Verzerrung im unterem Bild (anamorphes 16:9) ist ja noch aktzeptabel.
Was nich Ok ist, wenn der Fernseher das 16:9 in 4:3 Format aufzoomt und
somit nur 405 Zeilen anzeigt. Ich nehme an dass das vom Anwender eingestellt
werden muss. Oder macht der Fernseher das von alleine, wenn er ein 4:3 Format
empfängt mit oben und unten schwarzen Streifen?

Auf jeden Fall bekommt das ein Receiver nicht mit. Es bestehen also nur die
Möglichkeiten:
- das OSD auf 720 * 405 Pixel zu begrenzen oder
- die Begrenzung auf 405 Zeilen manuell einstellbar zu machen.
Was aber beides auf das gleiche rauskommt, Das OSD muss mit 405 Zeilen auskommen.

mfg
Franz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bildformat 16:9 und OSD
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2009, 08:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2000, 20:20
Beiträge: 5438
Wohnort: München
Verbrauch
Manchen TV, wie mein Philips, da muß man das von Hand machen, Andere TV erkennen das automatisch anhand des Bildinhaltes. Gundsätzlich ist das Bild nicht so schlecht wenn es auf 16:9 aufgezoomt wird, kommt ganz drauf an wie schlecht die DVB Kompression war. In diesem Fall werden die Stufen ja auch weggerechnet.
Zum einen würde das Menü bei automatischer Umschaltung stören und dann bei Handumschaltung nicht mehr voll lesbar sein.
Die Idee, auf ja/nein auswahl im Menü die Begrenzung auf 405 Zeilen einstellbar zu machen. Problem hier ist, das die Software nicht zwischen 4:3 und unwahren 16:9 unterscheiden kann, so das dann auch bei 4:3 Bild die Begrenzung auf 405 Zeilen bestehen bliebe. Oder gibt es hier noch einen Flag der mit gesendetwird? Denn in der Matrix Software wurde hier immer zwei angaben gemacht im Service Info Fenster, immer mit "/" z.B. 16:9/16:9. Nur wo hat der das hergeholt?

cu Oli

_________________
http://iqzone.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bildformat 16:9 und OSD
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2009, 10:50 
Offline
Member

Registriert: Sa 20. Jan 2007, 18:16
Beiträge: 105
Hallo Oli,

die Information wie das Bild gesendet wird, sind auf jeden Fall
in den DVB Infostrukturen zu finden. Die Statusanzeige bei menem
PC Programm erkennt auch, dass bei einem 4:3 Format ein 16:9
Bild gesendet wird. Ich nehme also an, dass das auch in den DVB Infos
steht.

mfg
Franz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de